Einladung zur Teilnahme an der Weihnachtsnovene & Herbergsuchen


06.12.2019

Ab 15. Dezember bis Heilig-Abend sind Sie herzlich eingeladen an der Weihnachtsnovene mit anschliessender Herbergsuche im Zentrum Neu-Schönstatt teilzunehmen. Die Weihnachtsnovene dient als Vorbereitung auf das Hochfest Christi Geburt - bei der Herbergsuche begleiten wir Maria auf dem Weg und bieten ihr offene Türen auf unseren Arbeitsgebieten im Zentrum.

Termine und Zeiten im Veranstaltungskalender

Die Weihnachtsnovene
Die Novene (von lat. novem „neun“) ist eine übliche Gebetsform, bei der bestimmte Gebete an neun aufeinanderfolgenden Tagen verrichtet werden, zur Fürbitte oder um von Gott besondere Gnadengaben zu erflehen. Die Weihnachtsnovene dient als Vorbereitung auf das Hochfest Christi Geburt. Das tägliche Gebet besteht aus dem Der Engel des Herrn oder im Rahmen der Vesper mehreren Psalmgesängen, ab dem 17. Dezember der sogenannten O-Antiphon des Tages, die vor dem Magnifikat gesungen wird, meist einer kurzen Schriftlesung sowie dem Tagesgebet und dem Segensgebet.

Die Herbergsuche
Die Herbergsuche nimmt Bezug auf das Lukasevangelium: „…denn in der Herberge war kein Platz für sie.“ (Lk 2,7). In der Adventszeit sind Familien oder wie bei uns im Haus, die verschiedenen Arbeitsorte, eingeladen, Maria, die ihr Kind, Christus unter dem Herzen trägt, die Türe zu öffnen und Einlass zu gewähren. Für einen Tag bleibt die Gottesmutter in Form einer Statue «zu Gast» auf dem jeweiligen Arbeitsgebiet.

Dauer
Die Weihnachtsnovene dauert in der Regel cirka 20 Minuten.
Die anschliessende Herbergsuche dauert zwischen 15 - 25 Minuten.

Zeit
16.45 Uhr an Sonntagen
19.45 Uhr an Werktagen

ACHTUNG - am Mittwoch, 18. Dezember fällt die Weihnachtsnovene und Herbergsuche aus.