Schönstätter Marienschwestern

Als Schönstätter Marienschwestern stellen wir uns in den Dienst der Kirche und ihrer Aufgabe für die Gesellschaft. Dies prägt auch unsere Niederlassungen in der Schweiz in Quarten, Weesen und Brig. Die Gemeinschaft der Schönstätter Marienschwestern und ihre Werke werden NICHT, wie oft angenommen, durch Kirchensteuergelder unterstützt. Alles was die Gemeinschaft einsetzt haben Mitglieder durch ihrer Hände Arbeit erwirtschaftet und erspart. Deshalb sind die Marienschwestern auch allen Gönnern und Spendern sehr dankbar, um jede zusätzliche Unterstützung.

Überall wo Schönstatt ist, entstanden und entstehen Heiligtümer, Orte der Gottesnähe durch die Wirksamkeit Mariens. Ganzheitlicher Glaube ist uns wichtig. Daher gehört zu jedem Heiligtum ein Zentrum als Ort der familienhaften Begegnung, der Persönlichkeitsentfaltung, der missionarischen Ausrichtung.

Zentrum Neu-Schönstatt
Das Zentrum Neu-Schönstatt ist als ein privatrechtlicher Dienstleistungsbetrieb (Non-Profit-Organisation) der Schwesterngemeinschaft so ein Ort der familienhaften Begegnung und Persönlichkeitsentfaltung. Zusammen mit rund 50 Mitarbeitenden arbeiten ein paar Schwestern im Betrieb mit.

Einzigartiges Profil
Als Spezialität unseres Zentrums können Sie bei uns eine Symbiose zwischen Himmel und Erde erfahren. Wir sind überzeugt: Gott ist nicht weltlos und die Welt nicht gottlos. Sie müssen nicht, aber Sie können bei uns nebst dem Hotel- und Gastrobetrieb einen Ort spiritueller Quellen erfahren.